ALPINE VERBUCHT WEITER ZUWACHS

Januar 2023

Die traditionsreiche Sportwagenmarke Alpine darf sich in Österreich über ein beachtliches Ergebnis 2022 freuen. Neben einem Zuwachs an verkauften Modellen gibt es nun auch zwei weitere Alpine Centre.

Schon die Halbjahresergebnisse der Marke Alpine für 2022 zeigten einen positiven Trend. So konnte die Sportwagenmarke nach Spanien insbesondere auch in Österreich ein großes Plus verzeichnen. Mit 57 verkauften Modellen konnte ein Zuwachs von 80 Prozent erreicht werden.

Besonders die Sondereditionen erfreuten sich großer Beliebtheit. Im Mai wurde anlässlich des ersten Formel 1 Grand-Prix in Miami das exklusive South Beach Colorway-Paket für die Alpine A110 in den Farben Bleu Azur und Rose Bruyère enthüllt. Im selben Monat präsentierte Alpine die limitierte Serie A110 GT «J. Rédélé», anlässlich der Feier des hundertsten Geburtstages ihres Gründers Jean Rédélé. Mitte Juni debütierte die Sonderversion A110 „Tour de Corse 75“, eine Hommage an die Alpine A110, die 1975 bei der gleichnamigen Rallye auf Korsika einen denkwürdigen Auftritt hatte.

Nicht nur die Anzahl der Fahrzeuge erhöhte sich, auch jene der Händler. Nach den drei Alpine Standorten in Graz, Wien und Linz, kamen 2022 zwei weitere in Salzburg und Tulln dazu. Das Ziel von der Marke Alpine ist klar: Eine emissionsfreie Weltmarke der Spitzenklasse mit einem rennsportlichen Stammbaum zu werden.

„Alpine hat trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds eine bemerkenswerte Leistung erbracht. Das liegt nicht nur an der Emotion die die Marke, besonders mit den Sondermodellen, weckt, sondern auch am stetig wachsenden Händlernetz. Die Zukunft hält großes für diese exklusive Marke bereit“, sagt Martin Labaye, Generaldirektor Alpine Österreich.

Zurück
Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern und Ihre Zustimmung widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, wird dadurch nicht berührt.