Ferdinand Habsburg und Mick Schumacher fahren für ALPINE

November 2023

Das Alpine Endurance Team tritt mit einem sechsköpfigen Fahrerteam beim FIA World Endurance Championship (WEC) an. Neben den Stammfahrern Nicolas Lapierre, Matthieu Vaxiviere und Charles Milesi gehen drei neue Piloten im neuen Hypercar A424 an den Start: Mick Schumacher aus Deutschland, der sein Langstrecken-Debüt geben wird, der Franzose Paul-Loup Chatin und der Österreicher Ferdinand Habsburg. Alpine wird die Fahrer am 7. Februar 2024 offiziell vorstellen.

Ferdinand Habsburg
Ferdinand Habsburg ist ein neues Gesicht im Team. Sein Talent und seine Erfolge in verschiedenen Kategorien und Meisterschaften weckten die Aufmerksamkeit von Alpine. Im Jahr 2021 gewann der Österreicher in seiner ersten Saison in der FIA WEC mit Charles Milesi und Robin Frijns den Titel und die 24 Stunden von Le Mans in der LMP2-Klasse. Im darauffolgenden Jahr bestätigte er sein Talent mit dem Gewinn des Europameistertitels und erzielte weiterhin solide Ergebnisse. Nach einer überzeugenden Saison 2023 in der LMP2-Klasse machte er sich bei Testfahrten mit der neuen Alpine A424 vertraut.

Ferdinand Habsburg: „Die Herausforderung mit Alpine bedeutet eine Steigerung gegenüber allem, was ich in meiner Rennsportkarriere erlebt habe. Seit dem Tag, an dem ich bei Alpine unterschrieben habe, ist für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Ich habe mich sofort als Teil des Teams gefühlt, obwohl der Druck spürbar war. Trotz der neuen Umgebung im Langstreckenformat habe ich mich sofort sicher gefühlt. Ich bin gespannt, was die Saison 2024 für uns bereithält, und werde alles geben, um das Team nicht zu enttäuschen.

Philippe Sinault, Teamchef: „Das erste Wort, das mir in den Sinn kommt, ist ,Stolz‘. Ich denke, wir haben die richtige Wahl getroffen, und ich habe Vertrauen in dieses Team. Es gibt im Team ein spannendes Gleichgewicht zwischen langjährigen Fahrern und neuen Gesichtern, die uns in den letzten Jahren beeindruckt haben. Als französisches Team freuen wir uns auch besonders, vier französische Fahrer im Team zu haben. Es sind weniger als 100 Tage bis zum ersten Rennen der Saison 2024. Die Testfahrten sind fast beendet und das Team ist nun komplett. Wir können es kaum erwarten, unsere A424 mit diesen Fahrern am Steuer zu sehen.“

Zurück
Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern und Ihre Zustimmung widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, wird dadurch nicht berührt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.